Wellnest - Zeit zu zweit

Eigentlich schenken wir uns nichts zum Jahrestag bzw. verbringen den Tag zusammen, gehen essen oder ins Kino beispielsweise. Dieses Jahr hat mir kurz vor unserem elften Jahrestag eine Freundin vom Wellnest in Essen erzählt. Eigener Whirlpool, Sauna im Zimmer. Das fand ich so cool, da wurden Oma und Opa direkt als Babysitter angeheuert und ein "Nest" für uns gebucht. 


Nach der Buchung kann man sich auch einen tollen Gutschein ausdrucken und ausfüllen um diesen zu verschenken. Am besagten Jahrestag hab ich direkt am Morgen mein Geschenk überreicht und auch Tim war direkt Feuer und Flamme. Wir sind zwar keine Saunagänger, aber alles auf einem Zimmer, nur für sich, das hat uns schon gereizt. 


Dann war endlich der Tag, kurz informiert, braucht man Handtücher? Jap, könnte man aber auch dort mieten (Saunatuch oder Handtuch). Genauso wie einen Bademantel und Flip Flops könnte man auch käuflich erwerben bei Bedarf. 

Wie sieht es aus mit einem Föhn? Klaro, gibt es auf dem Zimmer im Bad. 

Duschgel/Shampoo könnt man auch Zuhaus lassen, in der wundervollen Regendusche gibt es einen Spender.

Also haben wir FlipFlops, Handtücher und eine Bürste eingepackt. Mehr nicht. Man ist wirklich komplett allein, die ganze Zeit über - also blieb auch der Bikini zuhaus. 



Im Eingangsbereich wird man super freundlich empfangen und durch die Wärme, den Duft und auch die Ruhe fängt man direkt an zu entspannen. Wir wurden erst mal gefragt ob wir schon einmal da waren, nach dem wir verneint hatten wurd uns alles seelenruhig erklärt. 

Man entscheidet ob man die Biosauna (60 Grad) oder die Finnische (90 Grad) haben möchte. Dann könnte man noch einen Saunaduft wählen oder zB ein Romantikpaket. Anschließend bekommt jeder ein Kärtchen, mit dem er durch ein Drehkreuz in die Lounge geht. Dort kann man alles was man nicht mit in sein Nest nehmen möchte in Schließfächern verstauen, der Rest kann in ein weißes Körbchen.

Kurz gewartet, konnten wir schon in unser Nest. Eine ganz liebe Mitarbeiterin hat uns alles gezeigt und erklärt. Man kommt rein und ist geflasht. In dem Raum selber ist eine Chilllounge wo gegessen werden darf, die große Regendusche - ein Traum - , der Whirlpool (der grade frisch neues Wasser bekam) und die Sauna. Nebenan gab es noch eine Toilette mit Waschbecken und Föhn. 

Richtig cool! Gab es ein Touchbildschirm wo man den TV steuern konnte. Musik, Videos zB Kamin oder Strand kann man wählen oder man verbindet sein Handy und könnte auch beispielsweise Netflix schauen. Ebenfalls kann man über diesen Bildschirm Getränke oder Essen bestellen. Wenn man Glück hat und das Nest ist danach noch frei und man will länger bleiben, kann man das auch direkt dadrüber verlängern. Nach dem Besuch bezahlt man am Empfang mit Karte oder bar.

Seine Bestellung bekommt man dann super flott durch eine Durchreiche. Das Licht wird kurz heller damit man Bescheid weiß, dass es da ist. So kann man ganz entspannt so bleiben wie man ist, muss sich nicht in ein Handtuch schmeißen sondern nimmt ganz diskret die Bestellung entgegen. 

Wir waren soooo super zufrieden und werden auf jeden fall bald wieder ein Nest buchen. Zu zweit im Whirlpool abhängen, ein Sekt schlürfen und ganz viel reden. Danach sind wir noch Essen gegangen. Ein perfekter Tag mit dem perfektestem Mensch an meiner Seite. Also wenn jemand aus der Nähe kommt - macht es auf jeden fall. Wir können es nur empfehlen.


Entspannteste Grüße,

Svenja





(Artikel enthält Werbung)